Schraubregale vs. Steckregale –
Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Gefahrstoffe lagern
Wie Sie Gefahrstoffe richtig lagern – Tipps für die sichere Aufbewahrung
10. Januar 2017
Spinde – Übersicht und Informationen
7. März 2017

Schraubregale vs. Steckregale –
Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Regale gehören zur Basisausstattung in Lagern und Betriebsräumen. Dabei haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen zwei Varianten: Steck- und Schraubregale. Beide gibt es in verschiedensten Ausführungen und Größen.

Doch worin bestehen die zentralen Unterschiede zwischen einem Steck- und einem Schraubsystem und wie machen sich diese in der Verwendung bemerkbar?

  1. Schrauben oder Stecken
  2. Unterschiede im Aufbau
  3. Steckregale lassen sich einfach versetzen
  4. Preisunterschiede – Schrauben ist billiger
  5. Gemeinsamkeiten von Schraub- und Steckregalen
  6. Der Kauf einer Serie verpflichtet
  7. Fazit

1. Schrauben oder Stecken

Der Name sagt es schon: Schraub- und Steckregale unterscheiden sich in erster Linie durch ihren Aufbau. Bei Schraubsystemen erfolgt die Montage über das Verschrauben von Fachböden und Winkelprofilen. Diese Regale gelten als Klassiker in ihrem Segment. Das deutlich jüngere Steckregal lässt sich durch einfaches Ineinanderstecken der verschiedenen Bestandteile aufbauen und erweitern.

Doch Vorsicht: Schraubregal ist nicht gleich Schraubregal. Wie genau die Montage erfolgt, hängt vom Hersteller beziehungsweise der Regalserie ab. Dasselbe gilt für Stecksysteme.

2. Unterschiede im Aufbau

Unterschiede im Aufbau
Das unterschiedliche Montagesystem von Schraub- und Steckregalen hat unmittelbare Auswirkungen darauf, wie aufwendig der Aufbau ausfällt:

  • Steckregale sind in aller Regel deutlich schneller montiert.
  • Anders als bei Schraubregalen kommen Sie dabei oft ganz ohne Werkzeug aus – abhängig vom jeweiligen Modell
  • Entsprechend schnell und einfach lassen sich Steckregale erweitern

Dank dieser Eigenschaften sparen Steckregale Zeit und Mühe. Wie wichtig dies in Ihrem Fall ist, hängt nicht zuletzt davon ab, wie oft Sie neue Regale anschaffen und montieren beziehungsweise vorhandene erweitern. Je öfter dies geschieht, desto mehr macht sich die schnelle und einfache Montage von Steckregalen auf Dauer bemerkbar.

3. Steckregale lassen sich einfach ersetzen

Auch wenn Sie vorhandene Regale an einen anderen Ort versetzen wollen, punkten Stecksysteme. Die einzelnen Bestandteile von Steckregalen lassen sich mit wenigen Handgriffen voneinander lösen, an den neuen Standort tragen und wieder zusammenstecken –je nach Modell ganz ohne Werkzeug oder auch nur unter Zuhilfenahme eines Gummihammers.

Anders bei einem Schraubsystem: Hier müssen Sie erst jede Schraube einzeln lösen und nach dem Versetzen wieder montieren. Das dauert deutlich länger und ist aufwendiger. Um einen Akkuschrauber kommen Sie dabei kaum herum.

Hochwertige Regale zeichnen sich in beiden Fällen dadurch aus, dass ein Versetzen problemlos möglich ist, ohne dass die Regale Schaden nehmen.

4. Preisunterschiede – Schrauben ist billiger

Schraubregale sind oftmals preisgünstiger als Steckregale
Wie teuer ein Regal ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In den meisten Fällen sind Schraubregale allerdings günstiger als ihre Verwandten mit Stecksystem. Damit überzeugen Sie durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – hohe Qualität vorausgesetzt.

5. Gemeinsamkeiten von Schraub- und Steckregalen

Abgesehen von ihrem unterschiedlichen Aufbau haben Schraub- und Steckregale eine Reihe von Gemeinsamkeiten:

  • Die Traglast: Beide Systeme sind sehr tragfähig und auch für die Aufbewahrung schwerer Gegenstände geeignet. Achten Sie bei der Traglast auf die Angaben zum jeweiligen Regal (Fachlast und Feldlast), um auf Nummer sicher zu gehen. Für besonders schwere Lasten eignen sich Schwerlastregale. Diese beruhen häufig auf einem Stecksystem.
  • Notwendige Lastenverteilung: Eine gleichmäßige Lastenverteilung ist sowohl bei Steckregalen als auch bei Schraubregalen ein wichtiges Kriterium. Nur so lässt sich die maximale Traglast der einzelnen Fächer ausnutzen und eine hohe Sicherheit garantieren.
  • Grundsätzliche Stabilität: Um die Stabilität hochwertiger Regale müssen Sie sich keine Sorgen machen, unabhängig davon, ob es sich um Schraub- und Steckregale handelt. Beide Systeme lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen, vorausgesetzt sie sind richtig montiert.
  • Beidseitige Nutzung: Schraub- und Steckregale ermöglichen eine beidseitige Nutzung, sofern Sie nicht direkt an einer Wand stehen. Das bedeutet, Sie haben die Möglichkeit, die Regale von beiden Seiten einzuräumen und von beiden Seiten Gegenstände zu entnehmen.

Zudem erhalten Sie für Schraub- und Steckregale eine große Auswahl an Zubehör, angefangen bei Zusatzböden, mit denen Sie Ihr Regal einfach um weitere Ebenen erweitern können.

6. Der Kauf einer Serie verpflichtet

Die Kaufentscheidung für ein Lagerregal sollte nicht leichtfertig getroffen werden. Das gilt vor allem dann, wenn Sie das Regal in Zukunft erweitern, ausbauen oder mit diversem Zubehör versehen wollen.

Denn haben Sie sich einmal für eine Marke beziehungsweise Serie entschieden, müssen Sie vorerst bei dieser bleiben. Anbauregale, zusätzliche Fachböden etc. sind in aller Regel nur innerhalb einer Serie kompatibel. Berücksichtigen Sie diesen Aspekt bei der Auswahl ebenso wie unterschiedliche Montagearbeiten. Vor allem bei Stecksystemen fallen die Unterschiede zum Teil erheblich aus.

7. Fazit

Ob ein Steckregal oder ein Schraubregal die bessere Wahl ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Stecksysteme zeichnen sich vor allem durch ihren einfachen und schnellen Auf- und Abbau aus. Das ist dann entscheidend, wenn Sie Ihre Regale häufig erweitern oder versetzen wollen. So sparen Sie langfristig Zeit und Mühe und damit auch Geld.

Für Schraubregale sprechen vor allem die geringeren Anschaffungskosten. Zwar dauert die Montage hier deutlich länger und erfordert Werkzeug. Dasselbe gilt für das Versetzen und etwaige Erweiterungen. Wenn Sie aber nur alle paar Jahre ein neues Regal benötigen beziehungsweise ein vorhandenes erweitern wollen, zahlt sich der Preisunterschied aus.

Beachten Sie in jedem Fall: Da Regalteile und Zubehör in aller Regel nur innerhalb einer Serie kompatibel sind, hat die Entscheidung für ein Modell langfristige Folgen. Denken Sie deshalb bei einem Kauf auch an die Zukunft.